Slider

UPDATE: Teamspeak

Für alle die es noch nicht wissen: Ich habe den Teamspeak gedreht. Kurze Erklärung: Der alte hatte 42 Plätze. Der neue hat 512 – wenn ihr also Freunde holen wollt, tut euch keinen Zwang an!

Falls ihr immer noch auf den „kleinen“ Teamspeak kommt (zu erkennen am Popup beim Login), und tatsächlich ts3.oachkatzlschwoaf.net oder ts.oachkatzlschwoaf.net benutzt gibt es möglicherweise einen Kniff um den Fehler zu beheben – startet ein Konsolenfenster auf dem PC (Start –> CMD) und gebt dort ipconfig /flushdns ein.

^SB

Nemo’s Blog #02 / Das Ding mit der Mode

Geschmäcker sind verschieden. Manche mögen es prunkvoll, andere wiederum schlicht. Die einen stecken ihren Charakter in eine tonnenschwere Rüstung, die anderen laufen in Unterwäsche und Dessous rum. Und das ist auch gut so.

Designtechnische Ausreißer gibt es immer wieder, das Vorbildgewand auf einer Charrdame hat dies wiedermal bewiesen. Mit der Kleidung „Tagträumers Sonntagsstaat“ wurde da aber ein ganz anderer Vogel abgeschossen.

Während weibliche Charaktere noch als zauberhafte Feen damit rumstolzieren (mit Ausnahme von Asura und Charr, aber bei denen sind Outfits generell so ein Thema), fällt einem bei männlichen Exemplaren die Kinnlade herunter. Als würde ein Vater das Tinkerbell-Kostüm seiner 6-jährigen Tochter anziehen und bei der kleinsten Bauchmuskelbewegung die Vorderseite des Kostüms aufreißen. Jap, das kommt in etwa hin. Und vergesst nicht den Brustpelz der Norn, welcher bei dieser Rüstung sehr zur Geltung kommt!

Ich selbst bin ja der Meinung, dass auch männliche Charaktere mal etwas Haut zeigen dürfen. Die Nornrüstungen machen dass schon ganz gut und auch so manche schwere Gladiatorenrüstung bedeckt nur wenige Körperstellen und hinterlässt dennoch einen maskulinen Eindruck. Bei diesem Kostüm aber schreien die Charaktere ja förmlich „Befreit mich aus diesem Babystrampler“.

Wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden und selbst dieser Strampler wird es wohl auf ein paar männliche Charaktere schaffen. Ich jedenfalls bleibe derweil bei meinem „Inkarnierten Brustteil“.

ArenaNet enraged!

Eindeutige Stellung gegenüber „Hackern“ und „Cheatern“ hat Arenanet bezogen!

Der Spieler „DarkSide“ hat im WvW tagelang mitspieler Terrorisiert – und zwar offensichtlich durch eine Art von Memorymanipulation. Diese ermöglichte dem besagten Cheater seinen Charakter im Spiel gegen Schaden immun zu machen, die Laufgeschwindigkeit zu ändern, und über das Spielfeld zu teleportieren.

 

Man kannte das ja aus Guild Wars 1, ArenaNet hat etwas unkonventionelle Methoden mit Cheatern und Hackern umzugehen, beispielsweise wurde Dhuum, der ehemalige Gott des Todes beschworen um Cheatern den Zugang für immer zu sperren.

Doch dieses mal hat Chris Cleary sehr eindeutig Stellung bezogen. Für den Videobeweis für das Ausnutzen der Schwachstelle im Spiel, um sich einen Vorteil gegenüber anderen Spielern zu verschaffen bedankte er sich mit einem Videobeweis seinerseits…. der letzten Minute im Leben des Accounts.

UPDATE: Auch BBC fand es nett, was darüber zu schreiben 😉
http://www.bbc.com/news/technology-32654414

UPDATE2: Und derStandard
http://derstandard.at/2000015523040/Guild-Wars-2-Cheater-mit-virtueller-Hinrichtung-bestraft

weiterlesen

Tyria 3D

Hi Leute,

Die Reddit-Community bespaßt uns mit einer kleinen Kostprobe zur neuen Map „Verdant Brink“  – und allen anderen Maps auch.

Wir kennen doch schon alle anderen, was soll das bringen?

Nun, das ist ganz einfach – man kann mit der Welt von Tyria auf eine ganz einzigartige, neue Weise interagieren. Es ist kein Spiel – nein, es ist ein „Tool“, ein Werkzeug, welches erlaubt ohne Restriktionen Karten zu erforschen. Wer hätte erwartet, dass sich nördlich in der Trockenkuppe noch mehr befindet, als das Auge sehen kann?

weiterlesen