Geschmäcker sind verschieden. Manche mögen es prunkvoll, andere wiederum schlicht. Die einen stecken ihren Charakter in eine tonnenschwere Rüstung, die anderen laufen in Unterwäsche und Dessous rum. Und das ist auch gut so.

Designtechnische Ausreißer gibt es immer wieder, das Vorbildgewand auf einer Charrdame hat dies wiedermal bewiesen. Mit der Kleidung „Tagträumers Sonntagsstaat“ wurde da aber ein ganz anderer Vogel abgeschossen.

Während weibliche Charaktere noch als zauberhafte Feen damit rumstolzieren (mit Ausnahme von Asura und Charr, aber bei denen sind Outfits generell so ein Thema), fällt einem bei männlichen Exemplaren die Kinnlade herunter. Als würde ein Vater das Tinkerbell-Kostüm seiner 6-jährigen Tochter anziehen und bei der kleinsten Bauchmuskelbewegung die Vorderseite des Kostüms aufreißen. Jap, das kommt in etwa hin. Und vergesst nicht den Brustpelz der Norn, welcher bei dieser Rüstung sehr zur Geltung kommt!

Ich selbst bin ja der Meinung, dass auch männliche Charaktere mal etwas Haut zeigen dürfen. Die Nornrüstungen machen dass schon ganz gut und auch so manche schwere Gladiatorenrüstung bedeckt nur wenige Körperstellen und hinterlässt dennoch einen maskulinen Eindruck. Bei diesem Kostüm aber schreien die Charaktere ja förmlich „Befreit mich aus diesem Babystrampler“.

Wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden und selbst dieser Strampler wird es wohl auf ein paar männliche Charaktere schaffen. Ich jedenfalls bleibe derweil bei meinem „Inkarnierten Brustteil“.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar