Ein kleiner WvW-Beginnerguide

Guild Wars 2 bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um einen Level-80-Charakter zu beschäftigen. Mit diesem Artikel möchte ich speziell auf das Thema „WvW“ eingehen. Die ersten Ansätze für diesen Spielmodus zu finden ist oft nicht so leicht. Jedoch kann das WvW bei Beachtung einiger (ungeschriebener) Gesetzte richtig spaßig sein.

Womit soll ich anfangen?

  • Grundzutat: Charakter auf Stufe 80
  • Discord-/TS3-Daten deines WvW-Servers besorgen (im Mapchat wird dir gern geholfen)
  • Versuche auch Serverbuilds ausfindig zu machen, alternativ helfen auch Seiten wie z.B. www.metabattle.com. Nur ein gutes Bild in Übereinstimmung mit dem WvW-Aspekt deiner Wahl ist dir wirklich von gutem Nutzen.
  • Suche dir den WvW-Bereich, den du bevorzugst.

Was kann man im WvW überhaupt tun?

  • Ich unterteile WvW gerne in drei Teilbereiche
  • Scouten
  • Zergfights (Gilden und Public)
  • Roaming

Scouten: Scouter haben eine wichtige und meist unterschätzte Funktion. Sie sind die Augen und Ohren des Servers. Sie stehen Wache in den Türmen und Festen der Karten. Dabei sollen die Bewegungen der Gegner auf den Karten wirklich kurz und bündig weiterzugeben, ohne jedoch wichtige Inhalte nicht zu vergessen: Wer? Wo? Wohin? Wie viele?

Zergfights: Zerg- und Gildenfights sind meine persönliche Lieblingsbeschäftigung im WvW. Hierbei ist es – wie zuvor bereits erklärt – sehr wichtig, eine geeignete Klasse samt gut eingestelltem Build zu spielen. Man rennt in einer Gruppe von über 25 Personen über die Map, nimmt Türme ein und bekämpft gegnerige Zergs. Umso besser das eigene Build angepasst ist, umso größer ist der Spielspaß. Dabei sollten auf den eigenen Platz innerhalb der Gruppe gekannt (später mehr), sowie die Kommentare des entsprechenden Commanders (TS3/Discord) unbedingt beachtet werden.

(Solo-)Roaming: Hierbei streift man alleine oder in Kleingruppen durch die Map und vollführt diverse Aufgaben. Es werden Lager, Wachen und Türme gedreht, man kämpft zum Teil auch alleine gegen andere Roamer und Nachzügler des Zergs. Dieser Teil des WvW wird meist unterschätzt, ist aber sehr wichtig.

Postiotionen im Zergfight

  • Melee/Frontline: Deine Aufgabe ist es quasi, am Gesäß des Commanders zu kleben. Lass ihn nicht aus den Augen und versuche dein Möglichstes, ihm dicht auf den Fersen zu bleiben. Als Klassen bieten sich der Wächter, Krieger, Wiedergänger, sowie Melee-Nekromant und –Elementarmagier an.
  • Midline: Du bleibst in der Nähe des Commanders, hältst jedoch etwas Abstand. Als Midliner bewegst du dich genau zwischen Back- und Frontline. Dabei bekommst du noch einiges an Heilung und Segen ab, stehst aber nicht im direkten Schadensbereich. Hier sind hauptsächlich Nekromanten und Mesmer anzutreffen.
  • Backline: Sie positioniert sich in weitestmöglicher Entfernung des Commanders (dahinter oder seitlich), soll jedoch problemlos ihre Aufgaben, wie zum Beispiel das Stellen der Wasserfelder, erfüllen können. Dabei sollen die Charaktere möglichst keine Probleme mit den „Bombs“ des Gegners haben. Man findet hier meist Elementarmagier und Mesmer.
  • Abfucker: Diese spezielle Gruppe ist meist nicht im Hauptzerg anzutreffen, ebenso nicht im Squat. Die hierfür hervorgesehenen Klassen brauchen die Segen der Frontline nicht, um überleben zu können. Dabei sorgen sie für Unruhe in der gegnerischen Backline, indem einzelne Ziele herausgepickt und innerhalb kürzester Zeit getöten werden. Außerdem versuchen sie Downstate-Gegner schnell zu eliminieren, sowie Nachzüglern das Leben schwer zu machen. Der Fokus auf den Gegnercommander kann sehr unangenehm sein. Hier treten die bisher nicht genannten Klassen Dieb, Ingenieur und Waldläufer auf.

Dieser kleine Guide soll euch dabei helfen, erste spaßige Erfahrungen im WvW zu machen.
Außerdem möchte ich gerne an einem kleinen Wörterbuch arbeiten. Sollten euch also ingame oder im Discord/TS3 verwendete Abkürzungen und Begriffe Probleme bereiten, schreibt mir einfach.
© Ela|Serin

[Anm. d. Red.: Ein herzliches Dankeschön an Ela|Serin für eine kleine Einsicht in die Weiten des WvW. Durch mein verspätetes hochladen ist auch noch anzumerken, dass bei den Klassen je nach Spezialisierung die jeweiligen Aufgaben auch leicht variieren können.]

Schreibe einen Kommentar